Fachkraftgewinnung in der Hauswirtschaft

Ausbildung mit Sprachförderung

Seit einigen Jahren gibt es in Baden-Württemberg Berufliche Schulen in der Hauswirtschaft, die neben der regulären Berufsschulunterricht auch einen Unterricht mit Sprachförderung für Migrantinnen und Migranten in der Ausbildung zum/zur Hauswirtschafter/in anbieten.

Wir helfen Menschen mit Migrationshintergrund, Asylbewerberinnen und Asylbewerber (mit hoher Bleibewahrscheinlichkeit) bei der Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz in der Hauswirtschaft.


Ausbildungsmarketing 

Die Suche nach Auszubildenden und die erfolgreiche Rekrutierung von Nachwuchskräften ist in allen beruflichen Einsatzfeldern der Hauswirtschaft eine Herausforderung.
Um die Besetzung von Lehrstellen in der Hauswirtschaft zu unterstützen, stellen wir Ihnen  unter "oikos-Wissen to go"  in einer Reihe von Tutorials und Materialien Informationen, Tipps und Praxishilfen für ein erfolgreiches Azubimarketing bereit. 

Innerhalb der Diakonie in Baden und Württemberg können Sie außerdem die Angebote von "ran ans Leben" zur Akquise von Freiwilligen und Auszubildenden nutzen. 

Quereinstieg in die Hauswirtschaft 

Es gibt verschiedene Wege zum staatlich anerkannten Ausbildungsberuf Hauswirtschafter/in. Auch der Quereinstieg in die Hauswirtschaft und ein schneller Weg zur Abschlussprüfung sind unter bestimmten Voraussetzungen möglich. 
Oftmals arbeiten in sozialen Einrichtungen bereits Mitarbeitende in der Hauswirtschaft, die hierfür die Kriterien erfüllen und so nach Wunsch und Bedarf zu Fachkräften weiterqualifiziert werden können. 

Ein Quereinstieg ist heute beispielsweise durch die sog. Externenprüfung möglich, zu der Sie hier einige Informationen finden.  

Teilqualifizierung in der Hauswirtschaft 

Personen, die sich beruflich neu orientieren wollen oder die keinen anerkannten Berufsabschluss (mehr) besitzen, können durch Bildungsangebote im Rahmen einer sog. Teilqualifizierung für den Beruf Hauswirtschaft (nach)qualifiziert werden. Hierfür wurde im Oktober 2020 ein Referenzrahmen veröffentlicht, der erstmals einen Standard für derartige Bildungsmaßnahmen formuliert (zur Pressemeldung). 
Betriebe haben so die Möglichkeit, an- und ungelernte Mitarbeitende passgenau für bestimmte betriebliche Einsatzfelder zu qualifizieren bzw. entsprechende neue Mitarbeitende zu gewinnen. 
Ein Absolvieren aller Module der Teilqualifizierung eröffnet den Teilnehmenden auch den Weg der Externenprüfung zum Berufsabschluss Hauswirtschafter/in. 

Berufsausbildung in Teilzeit

Möglicherweise verhindern die persönlichen Lebensumstände von Interessent/innen an einer Ausbildung in der Hauswirtschaft, dass diese sich um einen Ausbildungsplatz bewerben. Mit der Erneuerung des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) zum 01. Januar 2020 ist es inzwischen für verschiedene Personengruppen möglich, die Berufsausbildung in Teilzeit zu absolvieren.